Kirchberger Karnevals Gemeinschaft

Kirchberg Helau !

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Kichberger Närrinnen und Narren.

Hier findet Ihr alles zu unseren aktuelle Veranstaltungen, unsere aktiven Tanzgruppen sowie ein wenig über die Vereinsgeschichte. Wer sich für eine Mitgliedschaft in unserem Verein interessiert, kann auch einfach einmal zu einem 'Internen Termin'  vorbeischauen. Neue Mitglieder sind immer herzlich Willkommen.

News:

Prunksitzung der Kirchberger Karnevalsgemeinschaft KKG

"Kirchberg Helau" ertönte der Schlachtruf der kirchberger Karnevalisten nicht nur bei der Erstürmung Rathauses am Freitag sondern auch bei der Prunksitzung am Samstag Abend.
Prinzessin Ute I. und Prinz Marco I. aus dem Hause Kollmann zu Niedenstein freuten sich über einen ausverkauften Saal, plauderten in ihrer Prinzenrede vertrauliches aus dem Nähkästchen und die Gäste erfuhren, warum die Prinzessin Ihren Prinzen nur noch Prinz Marzipan nennt und sie selbst von ihm Prinzessin Promille getauft wurde.
Der Niedensteiner Bürgermeister, Frank Grunewald, trat als Feuerwehrmann in die Bütt und gab in seiner großartigen Büttenrede bekannt, dass es jetzt eine Prinzenkappen- und Prinzessinnenkronenversicherung gibt, was bei der Feueranfälligkeit der prinzlichen Fasanenfedern eine gute Investition gewesen wäre. Außerdem stellte er einen neuen/innovativen Rettungsplan für die Veranstaltung vor und überreichte dem Elferrat einen Block mit Löschpapeir für den Brandfall.
Wieder als „Ziemlich beste Freunde“ wanderten Karsten Koller und Prinz Marco auf die Bühne, um in einer Wanderpause aus dem "echten Leben" zu erzählen. Unter anderem berichtete der Prinz, dass er jetzt bei VW als Image-Verbesserer arbeitet und Karsten erschrickt vor einem Schuss, den ein frisch gebackenes kirchberger Jägerpärchen abgegeben hatte, um neue Federn für die versengten der Prinzenkappe zu besorgen.
Als „Waldecker Putzsternchen“ berichteten Prinzessin Ute und Anja Haupt, wie schwer es ist einen Mann zu finden, wo die doch alle im Internet sind. Die Idee, es mit einem musikalischen Auftritt zu versuchen artete für Anja in einen sehenswerten  Kampf mit der Gitarre aus.
Der Kirchberger Ortsvorsteher Günther Pfaar als "Edde der Pladdeschwätzer" erzählte die eine oder andere Anekdote. So berichtete er z. Bsp. von der Grabsteinwahl eines Zahnarztes, eines  Herzspezialisten und eines Gynäkologen: Zahn, Herz, …

Natürlich klebt der Kirchberger Karneval nicht nur von der Bütt, sondern auch von seinen brillianten Tanzbeiträgen. Die Garde des Tuspo Lohne begeisterte das Publikum mit ihrem Marschtanz und natürlich auch dem Tanz ihres Einzelmariechens ganz nach ihrem Motto: "Tanzen ist träumen mit den Beinen".
Die Tanzgruppe KiWis zeigte in einen mitreißenden Tanzbattle, wie sich zwei Generationen angleichen können, und dass das Alter beim Tanzen keine Rolle spielt. Die beiden Gruppen ergänzten sich mit Musik und Tanz super und rissen die Besucher von den Bänken.
Mithilfe des Kirchberger Männerballetts erklärte sChrissi ihrem Vater, Michael Lecke,  während der Moderation was ein  Speeddating ist und wie das so abläuft. Also kamen eine Regenbogenfee, eine ausgesprochen unglücklichen Maid und Männer wie Udo Lindenberg, Marius Müller-Westernhagen, Mickey Krause, Ricky Martin und Meat Loaf zu Wort und Tanz.
Auch in Diesem Jahr war das Odershäuser Männerballett „Volles Rohr“ zu Gast und befreiten, als Panzerknacker beim Einbruch in Fort Knox, die von den Amerikanern versteckten Aliens. Zwar wurden sie dabei vom S.W.A.T. festgenommen aber wir konnten schließlich die befreiten die Stormtrooper tanzen sehen.
Krönender Abschluss war die Showtanzgruppe "Tippsys" der KKG, die das begeisterte und in Erinnerungen  schwelgende  Publikum mit einem tollen Tanz nach dem Musical "Mama Mia" in die Zeit von Abba entführte.
Trotz vieler Zugaben und am Ende einiger Ehrungen der fleißigen Helfer im Hintergrund, ohne die solche Veranstaltungen nicht stattfinden könnten, verging der Abend wie im Flug und es wurde von unserer Karnevalsband "Nachtschicht" bis tief in die Nacht zum Tanz aufgespielt.

Ihr Närrinnen und Narren es ist soweit,
nun beginnt die heiße Phase der Karnevalszeit.

Unser Programm steht und wird wieder toll,
was soll ich noch sagen die Hütte wird voll.

Die Band steht bereit um für Euch zu singen,
die Getränke steh'n kalt wir können beginnen.

Am Freitag da treffen wir uns um halb Zwei,
Zum Sturm auf das Rathaus ich hoff Ihr seid Dabei!

Am Samstag woll'n wir Euch dann 20:11Uhr sehn,
im DGH Kirchberg bis in der Früh wir Heim gehn.

Unsre Konfettikanonen sind auch schon bemannt,
am Freitag um Zwei  wird das Rathaus berannt.
Der Magistrat fühlt sich 'gut vorbereitet'
und wir seh'n schon wie Ihm der Kiefer entgleitet.
Auch wenn laut sie noch tönen, es weis jedes Kind,
letztendlich wir Narren die Sieger sind.

Dann beginnt sie endlich die glorreiche Zeit,
von Steuern und Lasten sind alle befreit,
die am Freitag 14:11 für Gerechtigkeit streiten
und uns Narren beim Sturm auf das Rathaus begleiten.

Für ein befreites Niedenstein
in den Farben Weiß-Blau,
folgt uns mit kräftigen

KIRCHBERG-HELAU!!!

Seniorenkarneval der Gemeinde Niedenstein

An dieser Stelle möchten wir aber auch den Gemeindevertretern unseren herzlichen Dank, für den tollen Seniorenkarneval, am vergangenen Sonntag aussprechen. Auf Fotos unserer Auftritte müsst ihr leider noch ein paar Tage warten, wir wollen doch vor der Prunksitzung am Samstag nichts verraten. ;o)


Unsere Veranstaltungsdaten für die Session 2018/2019

Prinzessin Ute I & Prinz Marco I aus dem Hause Kollmann,
laden herzlich zum Karneval 2019
in das DGH Kirchberg.


Seniorenkarneval, 24.02.2019, DGH, Einlass ab 13:30Uhr
Rathausstürmung, 01.03.2019, 14:11 Uhr
Prunksitzung, DGH, 02.03.2019, Einlass ab 19:00Uhr
Kinderkarneval, DGH, 03.03.2019, Einlass ab 14:00Uhr
Zur Prunksitzung spielt wieder für Sie die Band "Nightlife" aus Korbach.

Karten zum Vorverkaufspreis bekommt Ihr ab jetzt:

AUSVERKAUFT


Proklamation 2018/2019

Ab Samstag ist nun endlich klar,
 aus Niedenstein kommt unser neues Prinzenpaar.

 

Proklamation des Kirchberger Karnevalsprinzenpaares

Gelungener  Auftakt in die neue Karnevalssession

Am 17.11.2018 wurde in Kirchberg endlich das gut behütete Geheimnis um das neue Prinzenpaar der Kirchberger Karnevalsgemeinschaft gelüftet.  Pünktlich um 13 Uhr starteten die Karnevalisten und ihre Anhänge  mit einem Autocorso zum neuen Prinzenpaar. Aber es sollte noch einige Verwirrung geben. Denn als der Karnevalspräsident mit seinen Schmückemeistern an der Haustür  der Familie Kollmann in der Niedensteiner Unterstraße klingelte, öffnete kein Prinzenpaar,  sondern Marco Kollmann stand in Arbeitskleidung in der Haustür und meinte, Ute und er würden dann später nachkommen. Schon zum 3. Mal waren die Karnevalisten in die Untergasse in die Irre geführt worden.  So zog der ca 20 Autos starke Corso weiter, um nun das echte Prinzenpaar zu begrüßen. Sie folgten den Schmückemeistern nach Ermetheis in die Kurt-Schuhmacherstraße. Aber auch dort begrüßte sie kein Prinzenpaar, sondern der Bürgermeister und seine Frau, die die verwirrten  Karnevalisten erstmal bewirteten. Das Rätselraten war nun groß, man hatte doch auf darauf  gewettet, wer das neue Prinzenpaar wohl werden würde….

Und nochmal setze sich der lange Zug der Karnevalisten in Bewegung. Wieder gings nach Niedenstein in die Unterstraße und diesmal war das Haus der Kollmanns karnevalistisch geschmückt und als der Präsident und seine Schmückemeister klingelten, tanzte ein glückliches Prinzenpaar herbei. Das Rätsel ist gelöst: Ute und Marco Kollmann werden von der Kirchberger Karnevalsgemeinschaft mit einem dreifach donnernden Helau als neues Prinzenpaar begrüßt und  gefeiert. Nachdem die Unterstraße feierlich in die Prinzenstraße umbenannt ist und alle gratuliert haben, geht es zum Umtrunk in Kollmanns Garten und Partykeller und gegen 17 Uhr vom Kirchberger Jugendclub aus in die Gaststätte Kraft, um die Proklamtion  gebührend zu feiern. Der Prinz hat es sich nicht nehmen lassen mit Karsten Koller eine Einlage als Blues Brothers aufzuführen.

Die Kirchberger Karnevalsgemeinschaft freut sich auf eine schöne Session 2018/19 mit Ihrem neuen Prinzenpaar : Prinzessin Ute I. und Prinz Marco I. aus dem Hause Kollmann zu Niedenstein. 

Wie jedes Jahr um diese Zeit, sind die Vorbereitungen für den Karneval und seine Veranstaltungen schon in vollem Gange. Soll doch der Kartenvorverkauf schon auf dem Kirchberger Weihnachtsmarkt beginnen.

berichtet von Regina Spengler

Bekanntmachung !!!

HÖRET HÖRET ihr braven Bürger der Gemeinden Niedenstein.
Ihre königlichen Hoheiten geben bekannt, bis zum Aschermittwoch gilt Neues im Land!

11 Gesetze zur Karnevalszeit

§1 Rot wird die Wand im Büro des Regenten!

§2 Kirchberg-Helau wird zur offiziellen Begrüßung erklärt!
$3 Blau und Weiß werden während der 5ten Jahreszeit zu den offiziellen Farben der Stadt Niedenstein erklärt!
$4 Die Regelung der Nachtruhe wird für den Jugendclub Kirchberg während der Karnevals-Session ausgesetzt!
$5 Alle Närrinnen und Narren werden während der 5ten Jahreszeit von der Vergnügungssteuer befreit!
$6 An jedem ersten Sonntag im Monat hat der Manne seiner Frau/Freundin Frühstück ans Bett zu bringen!
$7 In der Zeit des Karnevals haben die Frauen im Gespräch auf das letzte Wort zu verzichten!
$8 Der Tag der Rathauserstürmung wird zum offiziellen Feiertag erklärt!
$9 Ungebührliches Verhalt von Bürgermeister, Politikern oder Bediensteten während der Rathauserstürmung wird sofort durch den Genuss von mindestens einem Schnaps geahndet!
$10 Jeder Narr ist beim Erklingen von Musik dazu aufgefordert, unter der Mitnahme aller körperlichen Ersatzteile, das Tanzbein zu schwingen!
§11 Sollte jemand vom Stuhle sinken, zusammenrücken und weiter trinken!